Hauptnavigation


Sie befinden sich hier:

Startseite. Bürger | Service. Soziale Angebote. 

Hospizgruppe

Die Katholische Kirchengemeinde St. Antonius, die Evangelische Kirchengemeinde und der Krankenpflegeverein Vaihingen an der Enz haben 1998 in gemeinsamer Trägerschaft die Sitzwachengruppe (heute: Hospizgruppe) Vaihingen an der Enz gegründet. Sterbende sollen in ihrer letzten Lebensphase Begleitung, Hilfe und Trost erfahren, gleichgültig, ob sie zu Hause, im Krankenhaus oder in einem Altenheim sind.

Der Trägerkreis der Sitzwachenarbeit legt die Grundlinien dieses Dienstes fest, regelt alle finanziellen und rechtlichen Belange, begleitet die Arbeit und trägt die Gesamtverantwortung.

Die Mitarbeiter/innen der Hospizgruppe sind in ihrem Dienst christlichen und humanen Werten verpflichtet. Sie erbringen ihren Einsatz ehrenamtlich. Eine aktive Sterbehilfe widerspricht den Vorstellungen der Hospizgruppe.

Die Begleitung der Sterbenden erfolgt auf vielfältige Weise: Durch Gespräche und stille Anwesenheit, durch einfühlsames Zuhören und Anteilnahme, durch Kontakte mit den Angehörigen sowie durch einfache Hilfeleistungen. Die Mitarbeiter/innen achten dabei besonders auf die entstehende Vertrauensbeziehung zum Patienten/ zur Patientin und den Angehörigen. Nicht zum Dienst der Hospizgruppe gehören pflegerische und hauswirtschaftliche Aufgaben, die von anderen ambulanten Diensten bzw. Familienangehörigen erledigt werden können.

Die Mitarbeiter/innen der Hospizgruppe wurden auf ihren Dienst in einem mehrteiligen Kurs vorbereitet. Sie verpflichten sich zur Verschwiegenheit hinsichtlich aller Kenntnisse und Daten, die sie im Zusammenhang ihres Einsatzes erhalten.

Der Dienst der Hospizgruppe ist geprägt vom Respekt gegenüber den Sterbenden und deren Angehörigen. Die Mitarbeiter/innen der Hospizgruppe beachten in besonderem Maß die Würde und die konkreten Wünsche der Sterbenden, respektieren deren Überzeugung und die aus ihrer Lebensgeschichte erwachsenen persönlichen und religiösen Prägungen.

Sie versuchen herauszufinden, was der sterbende Mensch in seiner Situation braucht und lassen sich davon leiten. Es kann sein, dass sie, still an seinem Bett sitzen, kleine Handreichungen tun, die Hand des Sterbenden halten, mit ihm sprechen oder beten, sich den Angehörigen widmen.

Die Hospizgruppe ist für alle da, die Hilfe brauchen — unabhängig von Herkunft, Nationalität und Religion. Gleichwohl entspringt der Dienst der Hospizgruppe christlichen Wertvorstellungen. Angesichts des nahenden Todes ist die begleitende Nähe eines Mitmenschen ein Zeichen, dass Gottes Liebe uns auch im Sterben trägt

Der Dienst der Hospizgruppe ist kostenlos. Die Unkosten werden durch Spenden und Zuschüsse der Träger gedeckt.

Einsätze der Hospizgruppe können angefordert werden über die Sozialstation, Tel. 97 01 81 oder über Frau Margret Wagner, Tel. 1 62 64.



Zuständige Personen:

Reiner Zeyher (Dekan)
Tel 07042 / 14053
Fax 07042 / 940156
E-Mail: dekan@ev-kirchenbezirk-vaihingen-enz.de

Christoph Knecht (Pastoralreferent)
Tel 07042 / 81 68 74
E-Mail: christoph.knecht@drs.de

Friedrich Wahl
Tel 07042 6426


E-Mail: vaihingen-enz@hospiz-bw.de

Externe Links

Suchfunktion

Veranstaltungstipps