Hauptnavigation


Krankenpflegeverein in Geberlaune

Der Verein spendet neue Sitzbänke entlang des Rad- und Fußwegs auf der ehemaligen WEG-Trasse

Rainer Schnell und Barbara Leibbrand vom Vorstand des Krankenpflegevereins zusammen mit OB Gerd Maisch (rechts)

Rund 700 Sitzbänke stehen in und um Vaihingen an der Enz. Jede Sitzbank ist ein kleiner Begegnungs- und Erholungsraum, vor allem für ältere und mobilitätseingeschränkte Bürgerinnen und Bürgern, die dort eine Erholungspause bei Spaziergängen einlegen oder einfach die Aussicht genießen.

Fünf neue Bänke sind jüngst hinzugekommen, und zwar entlang des im Oktober 2020 eingeweihten Rad- und Fußwegs auf der ehemaligen WEG-Trasse. Zu verdanken ist dies einer Spende des Krankenpflegevereins Vaihingen an der Enz, der seit vielen Jahren gemeinnützige Zwecke in der Stadt verfolgt und u.a. die Dienste und Pflegeleistungen der Sozialstation unterstützt.

Sein jüngstes Geschenk an die Stadt und ihre Bürgerschaft hat der Verein durch seinen 2. Vorsitzenden Rainer Schnell und Vorstandsmitglied Barbara Leibbrand am Freitag symbolisch an Vaihingens Oberbürgermeister Gerd Maisch überreicht. Dieser nutzte die Gelegenheit, die Bedeutung des Krankenpflegevereins für die Stadtgesellschaft herauszustellen und bedankte sich für die großzügige Spende.

Bankspenden sind im Übrigen auch durch Privatpersonen möglich. Die dafür zum Einsatz kommenden Recyclingbänke werden vom Bauhof einheitlich beschafft und auf Wunsch mit einem Spenderschild versehen. Über die Kosten und die genauen Modalitäten informiert gerne das Amt für Technische Dienste, Tel. (07042) 18-204.

Suchfunktion

Veranstaltungstipps