Hauptnavigation


Mit dem Smartphone Vaihingen an der Enz entdecken

Eltern können sich ab sofort online per Smartphone über Familienangebote wie Spielplätze, Kitas, Kindergärten, Schulen, Ärzte oder städtische Anlaufstellen in Vaihingen an der Enz informieren: Der Familienwegweiser, der Spielplatzfinder, der Betreuungsfinder und der Schulfinder machen es möglich. Die Tools wurden vom Offenburger Startup FAMIGO entwickelt und stehen allen Bürgerinnen und Bürgern kostenlos zur Verfügung.

Nach einem langen Corona-Winter lockt das Frühlingswetter Kinder und Jugendliche wieder nach draußen. Vaihingen an der Enz hat für kleine und für große Abenteurer einiges zu bieten: 74 Spielplätze mit Klettermöglichkeiten, Sandkästen, Nestschaukeln und allem was dazu gehört. Schulkinder und Jugendliche, die dem Sandkastenalter entwachsen sind, können sich auf drei Dirtbahnen, einem Skaterpark und den öffentlichen Bolzplätzen austoben. Die Stadt tut viel dafür, um als Lebensort für Familien attraktiv zu sein. Die Spielplätze sind ein wichtiger Baustein für eine familienfreundliche Kommune, ebenso wichtig sind aber auch die Kitas, Kindergärten und Schulen vor Ort. Über all diese Angebote sollen sich Eltern in Zukunft über eine App-ähnliche Anwendung, den digitalen Familienwegweiser, leichter informieren können.

Mit den Online-Tools Familienwegweiser, Spielplatzfinder, Betreuungsfinder und Schulfinder bekommen Familien nun wichtige Informationen zu Schulen, Kindergärten und Spielplätzen auf einen Blick. Anhand von Bildern können sich die Nutzer einen schnellen Eindruck verschaffen, die Spielplätze sind sogar mit 360-Grad-Fotos bebildert. „Mit unserem neuen digitalen Familienwegweiser von FAMIGO können wir den Eltern wichtige Informationen, beispielsweise zu Öffnungszeiten, pädagogischem Konzept oder Spielgeräten, gebündelt und nutzerfreundlich zur Verfügung zu stellen”, sagt Oberbürgermeister Gerd Maisch.

Die Website mit der Anmutung einer App bietet eine einfache Bedienbarkeit und wurde bereits mehrfach mit Förderpreisen des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Der Familienwegweiser soll in Zukunft weiter ausgebaut werden und um Informationen aus Vereinen und anderen Anbietern erweitert werden. Die wichtigste Zielgruppe sind dabei Familien mit Kindern. Mit wachsendem Angebot wird der Service jedoch auch weitere Nutzergruppen ansprechen.

Der Familienwegweiser wurde von dem Offenburger Startup FAMIGO entwickelt und entstand in der Elternzeit des Gründers Alexander Feldberger bei der Suche nach einem Spielplatz: „Informationen zu Spielplätzen oder zu kinderwagentauglichen Spazierwegen waren sehr schwer oder gar nicht zu finden,“ so Feldberger. FAMIGO bezeichnet er als logische Konsequenz auf diese Situation. Neben Vaihingen an der Enz rollt das junge Unternehmen seinen Service in zahlreichen Kommunen in Baden-Württemberg aus.

Der Familienwegweiser ist ab sofort für alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos über familienwegweiser.vaihingen.de zugänglich.

Suchfunktion

IBA-Bürgerdialog Teaser

Veranstaltungstipps