Hauptnavigation


Neue Horrheimer Krippe eröffnet

Am 4. September 2020 war es soweit: Die ersten acht Kinder des Kindergartens Horrheim konnten mit großen staunenden Augen die Räume der neuen Krippe erobern.

Nach nur viereinhalb Monaten Bauzeit war das frei stehende Krippengebäude auf dem weitläufigen Gelände des Kindergartens Horrheim errichtet. Notwendig war dieser Neubau in der Neuen Schulstraße aufgrund einer verstärkten Nachfrage nach Betreuungsplätzen, die alleine mit dem bestehenden Gebäude nicht mehr zu decken war. Aus diesem Grund fasste der Gemeinderat, auf Grundlage der Kindergartenbedarfsplanung, im Oktober 2019 den Baubeschluss, für eine zehnköpfige Krippengruppe von Kindern unter drei Jahren Platz zu schaffen.

Bis zu diesem Zeitpunkt waren diese Kinder altersgemischt in die Bestandsgruppen des Kindergartens integriert. Der Neubau bringt damit einen doppelten Effekt: Es gibt jetzt nicht nur zehn eigene Krippenplätze in Horrheim. Durch die Auflösung der Altersmischung in den Bestandgruppen konnten zudem 28 neue Plätze für Kinder älter als drei Jahre geschaffen werden.

Direkt nach dem Baubeschluss begann die Planungsphase für den Neubau in Holzmodulbauweise. Und dank der Entscheidung für diese vorgefertigten Bau- und Konstruktionselementen konnte der ambitionierte Zeitplan - die Eröffnung war von Beginn an für September 2020 geplant - eingehalten werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ein offener, luftiger Grundriss auf 190 Quadratmetern mit Gruppen- und Schlafraum, Sanitäranlagen und entsprechenden Nebenräumen präsentiert sich den Eltern und Kindern. Die Holzoberflächen sind warm und angenehm, die Fußbodenheizung verspricht, dass die Kinder sich auch bei winterlichen Krabbelausflügen wohl fühlen. Die Decken sind mit modernem Schallschutz versehen, die bodentiefen Fenster im Gruppenraum wirken so einladend, dass die beiden Erzieherinnen der neuen Krippengruppe nach eigenen Aussagen „sofort einziehen würden“. Aber nicht nur die Innenräume sind ansprechend und kindgerecht gestaltet. Das Krippengebäude umfasst eine Veranda mit einer überdachten Pergola, die auch unter der heißen Sommersonne genug Schatten für die kleinen Bewohner spendet. Außen ist übrigens momentan Endspurt angesagt: Im Garten der Krippe, wo bereits die ersten Spielgeräte stehen, werden derzeit die letzten Arbeiten abgeschlossen. Das Ziel ist es, dass die kleinen Hausherren und –damen ihr eigenes kleines Outdoor-Reich ab Oktober erkunden können.

Mit Baukosten von rund 1,2 Millionen Euro bietet die neue Krippe aber nicht nur viel Raum, kindgerechte Ausstattung und eine moderne Optik. Sie entspricht auch den aktuellen Bestimmungen für Kindertagesstätten und verbirgt eine Menge Technik. So ist etwa nicht nur eine moderne Luft-Wärmepumpe verbaut, der Holzmodulbau ist auch ein Niedrigenergiegebäude. Somit ist die Horrheimer Krippe sowohl durch ihre schadstoffarme Holzbauweise als auch dank des geringen Energiebedarfs ein nachhaltiger Neubau, der sich bestens in das Kindergartengelände einfügt.

Suchfunktion

Veranstaltungstipps