Hauptnavigation


Neue „VAI-Tour“ führt Radler in alle Ortsteile

Radfahren liegt im Trend – das belegt nicht nur die Statistik, auch der Blick auf die gut gefüllten Radwege der Region lässt dies vermuten. Die in Zusammenarbeit mit dem Rad-Sport-Verein Vaihingen entwickelte „VAI-Tour“ trifft den Nerv der Zeit und lädt zur Rundfahrt quer durch Vaihingen und seine Ortsteile ein.

Radfahrer passieren ein Fachwerkhaus

Ob mit sportlichen Ambitionen oder nur zum puren Vergnügen – die knapp 50 km lange Radrundtour macht Spaß! So mancher Hügel will dabei erklommen werden, aber die Mühe wird belohnt: oben angekommen locken stets beeindruckende Ausblicke über die fruchtbaren Felder des Strohgäus, die faszinierende Eleganz der Weinberge oder weit hinein in die sanft geschwungenen Hügel des Strombergs.

Start ist am Vaihinger Marktplatz, von wo der Weg entlang der Enz nach Roßwag führt. Über den Aussichtspunkt „Roi Igel“ geht es schließlich hinab nach Aurich und ins idyllische Kreuzbachtal. Nach einem kurzen Abstecher ins beschauliche Riet folgt die VAI-Tour dem Strudelbach in Richtung Enzweihingen, wo das Kleinod des Leinfelder Hofs mit Ziel Kleinglattbach passiert wird. Als nächste Etappenziele locken erst der Ensinger See und schließlich die prachtvollen Weinberge Horrheims. Der Klosterbergs wird gequert und nach den Seewaldseen kommt schon bald der Steinbachhof in Sicht. Die Tour nähert sich Gündelbach, wo der Weg entlang den Reben des Wachtkopfs in den Ort führt. Über den Fleckenwald und den Wachtkopf geht es hinab in den letzten noch ausstehenden Ortsteil Ensingen. Zurück in Vaihingen stehen nach etwa 3 ½ Stunden exakt 49,8 km und stattliche 560 Höhenmeter auf dem Tacho.

Als Alternative zur Gesamttour kann die VAI-Tour-Nord mit 24,4 km und 240 Höhenmetern oder die VAI-Tour-Süd mit 25,4 km und 320 Höhenmetern geradelt werden. Die Nordvariante führt vom Vaihinger Bahnhof über Kleinglattbach nach Horrheim, Gündelbach und Ensingen wieder zum Startpunkt zurück. Bei der VAI-Tour-Süd werden von Vaihingen aus die Ortsteile Roßwag, Aurich, Riet und Enzweihingen passiert.

Eine Beschilderung ist aktuell nicht vorhanden. Ein Flyer mit Übersichtskarte und Höhenprofilen kann in der Rubrik Kultur Tourismus heruntergeladen werden. Hier stehen, ebenso wie auf den Tourenportalen outdooractive und komoot, die GPX-Daten aller drei Tourvarianten kostenlos zum Download bereit.

Suchfunktion

Veranstaltungstipps