Hauptnavigation


Sie befinden sich hier:

Startseite. Bürger | Service. Coronavirus. Maßnahmen. 

Maßnahmen in der Corona-Pandemie

Hier berichten wir über Maßnahmen, die im Zuge der Corona-Pandemie in Vaihingen an der Enz getroffen werden mussten.

16. August: Mit der seit heute gültigen Corona-Verordnung entfallen vor allem für vollständig geimpfte sowie genesene Personen die allermeisten Beschränkungen. Ebenso entfallen in Baden-Württemberg die bisherigen vier Inzidenzstufen. Das Infektionsgeschehen wird aber weiter beobachtet und die Regelungen bei Bedarf entsprechend angepasst. 

26. Juni: Seit heute gilt die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

14. Juni: Ab Dienstag, 15. Juni 2021, gelten im Landkreis Ludwigsburg die Lockerungen bei einer Inzidenz unter 35.

9. Juni: Im Landkreis Ludwigsburg gelten seit 0:00 Uhr die Lockerungen, die für eine 7-Tage-Inzidenz von unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner vorgesehen sind.

29. Mai: Die Bundesnotbremse tritt im Landkreis Ludwigsburg ab 31.05.2021 um 0:00 Uhr außer Kraft. Gleichzeitig treten die Lockerungen des 1. Öffnungsschrittes nach der Corona-Verordnung des Landes in Kraft.

1. Mai: Die Landesregierung hat die vierte Änderung der Corona-Verordnung notverkündet. Die Änderungen treten am 3. Mai in Kraft.

24. April: Die Landesregierung passt die Corona-Verordnung an.

23. März: Die Stadt eröffnet im Köpfwiesenweg 2 ein kommunales Corona-Schnelltestzentrum.

22. März: Die neue Corona-Verordnung des Landes tritt heute in Kraft und dehnt unter anderem die Maskenpflicht auf alle Schulen und damit auch auf Grundschulen aus.

11. März: Die Stadtbücherei und das Stadtarchiv sind ab heute wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Ein Besuch ist jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.

1. März: Friseurbetriebe dürfen ab heute unter Hygieneauflagen wieder Friseurdienstleistungen, wie z.B. Haare schneiden erbringen. Zulässig ist auch wieder der Verkauf von Pflanzen bzw. gartenbaulichen Erzeugnissen in Gärtnereien, Blumenläden, Gartenmärkten und Gartenabteilungen von Baumärkten.

22. Februar: Die neue Version der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist ab heute gültig.

15. Februar: Die achte Änderung der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg tritt heute in Kraft.

11. Februar: Infolge der Entscheidung des VGH vom 5. Februar 2021 werden die landesweit geltenden Ausgangsbeschränkungen mit Wirkung vom heutigen Tag außer Kraft gesetzt.

2. Februar: Corona hat das Kulturleben weiterhin fest im Griff. Doch die "Vaihinger Kulturmomente" bieten auch im Februar wieder großen und kleinen Kulturinteressierten die Möglichkeit, unter www.vaihingen.tv kulturelle Highlights in den eigenen vier Wänden zu erleben.

12. Januar: Die Stadtbücherei bietet ab sofort einen Bestell- und Abholservice an.
1. Januar 2021:Ab heute gilt eine neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. 
12. Dezember: Das Land Baden-Württemberg erlässt ab heute eine landesweite Ausgangsbeschränkung.
30. November: Am 1. Dezember 2020 treten die Änderungen der Corona-Verordnung des Landes in Kraft.
1. November: Der Ministerrat hat am 1. November 2020 die Sechste Verordnung zur Änderung der Corona-Verordnung beschlossen. Damit gelten ab 2. November 2020 weitere weitreichende Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.
19. Oktober: Eine neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg tritt in Kraft.
14. Oktober:  Der Landkreis Ludwigsburg hat mit 51,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern den Grenzwert der Sieben-Tage-Inzidenz überschritten. Somit ist der Landkreis Ludwigsburg seit Mittwoch Risikogebiet. Am Donnerstag, 15. Oktober 2020, tritt hierzu eine Allgemeinverfügung in Kraft. Die wesentlichen Beschränkungen sind:1. Begrenzung privater Veranstaltungen auf 25 Personen in öffentlichen oder angemieteten Räumen und auf 10 Personen im privaten Bereich, jeweils ohne Ausnahmemöglichkeit.2. Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Raum, wenn das Einhalten eines Abstandes von 1,5 Metern nicht möglich ist, beispielsweise in belebten Einkaufsstraßen oder innerhalb von Warteschlangen. Auf Messen und Märkten wird eine durchgängige Maskenpflicht festgelegt. Zudem erhalten die Kommunen durch eine Öffnungsklausel die Möglichkeit, in bestimmten Verdichtungszonen, in denen regelmäßig mit einer Unterschreitung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zu rechnen ist, eine weitergehende Maskenpflicht lokal vor Ort zu regeln.3. Für weitergehende und berufsbildende Schulen wird die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch während des Unterrichtsbetriebs am Sitzplatz dringend empfohlen, ausgenommen davon sind Kindertageseinrichtungen und Grundschulen.Die Allgemeinverfügung finden Sie zum Download unter Links/Downloads.
12. Oktober: Eine neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg tritt in Kraft.
6. August: Eine neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg tritt in Kraft.
20. Juli: Das Rathaus und die Verwaltungsstellen in Vaihingen an der Enz öffnen wieder für den Publikumsverkehr.
1. Juli: Die Landesregierung hat am 23. Juni 2020 eine Neufassung der Corona-Verordnung erlassen, die im Wesentlichen heute (1. Juli 2020) in Kraft tritt. Mit der Neufassung wird die bisherige Regelungsmethodik grundlegend verändert. Bestimmte Themenbereiche wie der Betrieb von Schulen oder Kindertageseinrichtungen werden aus der allgemeinen Corona-Verordnung herausgenommen. Im Kern werden die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, die Zulässigkeit von Ansammlungen und Veranstaltungen und allgemeine Infektionsschutzvorgaben geregelt. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg.
2. Juni: Die Landesregierung ändert die Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Die Rechtsverordnung
26. Mai: Die Landesregierung ändert die Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus.
17. Mai: Die Landesregierung ändert die Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus.
11. Mai: Die Landesregierung ändert die Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus.

02. Mai:Die Landesregierung ändert die Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Die Rechtsverordnung, deren Änderungen am 4. Mai 2020 in Kraft treten, aktuelle Auslegungshinweise und den dazugehörigen Bußgeldkatalog finden Sie unter Links/Downloads.

24. April: Die Landesregierung ändert die Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Die Rechtsverordnung, deren Änderungen am 27. April 2020 in Kraft treten, aktuelle Auslegungshinweise und den dazugehörigen Bußgeldkatalog finden Sie unter Links/Downloads.

22. April: Die Landesregierung hat eine Maskenpflicht beim Einkauf und in öffentlichen Verkehrsmitteln beschlossen. Diese gilt ab Montag, 27. April 2020. Mehr Informationen dazu und Anleitungen, wie einfache Masken selbst genäht werden können, gibt es unter diesem Link.

18. April: Die Landesregierung ändert die Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Die Rechtsverordnung, deren Änderungen am 18. April 2020 in Kraft treten, aktuelle Auslegungshinweise und den dazugehörigen Bußgeldkatalog finden Sie unter Links/Downloads.

9. April: Die Landesregierung ändert die Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Die Rechtsverordnung, deren Änderungen am 10. April 2020 in Kraft treten, und den dazugehörigen Bußgeldkatalog finden Sie unter Links/Downloads.

23. März: In Vaihingen an der Enz wird eine Einkaufshilfe ins Leben gerufen. Am Nachmittag entscheidet zudem der Ältestenrat, für April die Elternbeiträge für sämtliche Kinderbetreuungseinrichtungen auszusetzen. Die entsprechenden Meldungen dazu finden Sie unter Links/Downloads.

22. März: Die Landesregierung beschließt eine erneute Änderung der "Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen". Diese Änderungen treten am Montag, 23. März 2020, in Kraft.

21. März:
Die Landesregierung beschließt eine Änderung der "Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen". Diese Änderungen treten am Samstag, 21. März 2020, in Kraft.

18. März:
Ab Donnerstag, 19. März 2020, schließen das Rathaus und seine Standorte sowie die Verwaltungsstellen in den Stadtteilen für den Publikumsverkehr. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

16. März:
Am Dienstag, 17. März 2020, tritt die Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 in Kraft.
Die Stadtbücherei und die Stadtteil-Büchereien sind ab Dienstag, 17. März 2020, geschlossen. Die Leihfristen für entliehene Medien in den Büchereien werden bis zum 30. April 2020 automatisch verlängert.
Die städtischen Hallen und Veranstaltungsräume sind ab Dienstag, 17. März 2020, geschlossen, ebenso das Enztalbad.


14. März: In einem Schreiben an die Eltern informiert die Stadt Vaihingen an der Enz über die Notfallbetreuung der Kinder, wenn am Dienstag die Schulen und Kindertagesstätten geschlossen werden. Dieses Schreiben und das entsprechende Rückmeldeformular finden Sie als pdf-Datei zum Download weiter unten auf dieser Seite.

13. März: Die Landesregierung Baden-Württemberg hat am 13. März 2020 beschlossen, dass in Baden-Württemberg – und somit auch in Vaihingen an der Enz – aufgrund der Corona-Pandemie ab Dienstag, 17. März 2020, sämtliche Schulen und Kindertageseinrichtungen sowie die Jugendmusikschule geschlossen bleiben. Am Montag, 16. März 2020, finden der Unterricht sowie die Kinderbetreuung noch statt.
Eine Notfallbetreuung der Kinder wird eingerichtet. Die Stadt Vaihingen an der Enz arbeitet hier zusammen mit den Einrichtungen und der Landesregierung an einer Lösung. Gemeinsam mit den Eltern soll am Montag die Notfallbetreuung vorbereitet und umgesetzt werden.

Aufgrund der Corona-Pandemie werden zudem ab Dienstag, 17. März 2020, sämtliche städtischen Veranstaltungen abgesagt. Das Land Baden-Württemberg hat zudem öffentliche Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen untersagt.

Suchfunktion

Veranstaltungstipps