Hauptnavigation


Stadt bereitet Fortsetzung des Leitbildprozesses vor

Im vollen Lauf hat die Stadt Vaihingen an der Enz Mitte März den Leitbildprozess wegen der Corona-Pandemie zwangsweise pausieren müssen. Durch die veränderte Verordnungslage und unter besonderen Schutzauflagen für die Hygiene ist es nun möglich, nach den Sommerferien den Leitbildprozess fortzusetzen. Dazu hat die Stadt am 14. Juli 2020 zum Auftakt des Arbeitskreises und der Perspektivwerkstätten eingeladen.

Neue Runde der Terminkoordination notwendig

Für die nächste Phase des Leitbildprozesses war im März alles fertig vorbereitet. Die 140 für den Arbeitskreis gelosten Einwohnerinnen und Einwohner wären erstmals beim Auftakt zusammengekommen. Anschließend hätten sie in fünf Perspektivwerkstätten alle Handlungsfelder vertieft bearbeitet. Nun müssen wir eine Schleife drehen, um die neuen Termine mit den gelosten Personen wiederum abzustimmen.

Diese Vorbereitungen haben im Februar gut vier Wochen Zeit und einigen Aufwand gekostet. Wir hoffen, dass das diesmal schneller geht. Doch das können wir natürlich nicht prognostizieren. Genau darum starten wir bereits jetzt, vor den Sommerferien, mit den Vorbereitungen, auch wenn die Termine erst danach stattfinden werden.

Am 29. September startet der Arbeitskreis

Der Auftakt des Arbeitskreises wird am 29. September 2020 stattfinden. Anschließend werden im Oktober 2020 in fünf Perspektivwerkstätten für alle Handlungsfelder Ideen und Anregungen entwickelt und gesammelt. Diese fünf Handlungsfelder des Leitbildprozesses sind:

  • Siedlungsstruktur und Wohnen
  • Arbeiten und Wirtschaft
  • Miteinander und soziale Infrastruktur
  • Umwelt, Erholen und Freizeit
  • Mobilität und Vernetzung

Jeweils dreißig der Arbeitskreismitglieder werden sich mit diesen fünf Handlungsfeldern vertieft befassen.

Wichtig: Die Teilnahme an all diesen Terminen ist nach dem vom Gemeinderat beschlossenen Ablauf den 140 öffentlich nach Teilort, Alter und Geschlecht ausgelosten Einwohnerinnen und Einwohnern vorbehalten. Auch städtische Vertreter werden beim Auftakt am 29. September 2020 nur anwesend sein, um einen Sachstandsbericht zur Stadtentwicklung in der Stadt Vaihingen an der Enz zu geben. Für den Ablauf zuständig sind und alle Termine moderieren werden die Vertreter des von der Stadt Vaihingen an der Enz beauftragten Planungsbüros Sippel.Buff.

Vereinswerkstatt folgt im Januar 2021

Als nächster Schritt ist für Mitte Januar 2021 die Vereinswerkstatt terminiert. Dann bekommen die Vertreterinnen und Vertreter der Vaihinger Vereine die Gelegenheit, die Ergebnisse des Arbeitskreises und der Perspektivwerkstätten zu diskutieren. Die stadtöffentliche Rückkopplung findet im Frühjahr 2021 statt. Bei allen Terminen sind die besonderen Schutzauflagen der dann gültigen Corona-Verordnung einzuhalten, also zumindest Mindestabstand, Handhygiene sowie Husten- und Niesetikette.

Suchfunktion

Veranstaltungstipps