Hauptnavigation


Ausbildungsmesse bietet Hilfe bei der Berufswahl

Jugendliche auf Lehrstellensuche sind die Zielgruppe der Vaihinger Ausbildungsmesse am Samstag (18. Januar 2020) in der Stadthalle. 49 Betriebe und Institutionen aus Vaihingen an der Enz und Umgebung stellen von 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr ihr Ausbildungsangebot vor. Veranstalter sind die Stadt Vaihingen an der Enz, die Agentur für Arbeit, die Lokale Agenda 21 sowie die Vaihinger Schulen.

Zwei junge Menschen im Beratungsgespräch bei der Vaihinger Ausbildungsmesse

Welche Berufe gibt es in der Branche, die mich interessiert? Wie sieht der Tagesablauf eines Auszubildenden aus? Was erwartet die Wirtschaft von mir als Schulabgänger? Mit diesen und vielen weiteren Fragen werden junge Leute zur Ausbildungsmesse in die Vaihinger Stadthalle kommen. Und ihre Erwartungen werden sicher nicht enttäuscht: Neben dem Messebetrieb wird es auch bei der sechzehnten Auflage der Vaihinger Ausbildungsmesse wieder ein Vortragsangebot geben, bei dem Azubis unterschiedlicher Ausbildungsbetriebe von ihrer Arbeit erzählen. Insgesamt zehn Kurzvorträge zu den unterschiedlichsten Ausbildungsberufen werden zwischen 10.00 Uhr und 12.30 Uhr im BK-Saal der Ferdinand-Steinbeis-Realschule zu hören sein. Im Anschluss können sich die Messebesucher direkt mit den Azubis austauschen und Fragen stellen. Mit der Einführung des Vortragsangebots vor sechs Jahren wollten die Veranstalter die jungen Besucher noch besser erreichen als bisher – „Gespräche auf Augenhöhe“ sollen es nach dem Wunsch der Organisatoren werden – und der Erfolg gab ihnen Recht!

Wie vielfältig das Ausbildungsplatzangebot der 49 Aussteller in der Stadthalle ist, verdeutlicht ein Blick auf die Berufsfelder, die an diesem Tag vorgestellt werden: Von A wie Altenpfleger bis Z wie Zimmerer reicht das Spektrum. Dazwischen liegen rund 100 Ausbildungsberufe und Studiengänge in Wirtschaft, Handel, Verwaltung, im Dienstleistungsbereich, in Produktion und Fertigung, im Metall- und Maschinenbau, im Gesundheitswesen, in den Bereichen IT und Medien oder im sozialen Bereich.

Eröffnet wird der Ausbildungstag um 9.30 Uhr von Oberbürgermeister Gerd Maisch, der auch interessierte Mütter oder Väter einlädt, ihre Kinder beim Besuch der Ausbildungsmesse zu begleiten, um sie bei ihrer Berufswahlentscheidung zu unterstützen. „Es gibt eine Menge guter Gründe, die für den Ausbildungsstandort Vaihingen an der Enz sprechen. Kleine, mittelständische, aber auch weltweit tätige Unternehmen bieten nicht nur attraktive Ausbildungen und duale Studiengänge, sondern auch Jobs mit langfristigen Perspektiven“, unterstreicht das Vaihinger Stadtoberhaupt. „Ich stelle das immer wieder mit Freude bei meinen Besuchen in den Firmen fest“.

Für die Bewirtung der Messebesucher sorgen Schüler der Klassen 8 a und 8 b der Schlossbergschule.

Alle Informationen zur Ausbildungsmesse gibt es auch online unter www.vaihinger-ausbildungsmesse.de. Hier finden Interessierte nicht nur den Messeplan und den Zeitplan für die Vorträge, sondern können sich auch bereits vorab über die Ausbildungsberufe und die ausstellenden Firmen informieren. Über die Verlinkung zu beruV.de gelangt man zu einem breitgefächerten Angebot an Ausbildungsplätzen sowie Stellenangeboten und Praktikumsplätzen der Vaihinger Betriebe.

Suchfunktion

Veranstaltungstipps