Hauptnavigation


Sommerkonzerte im Rahmen der Vaihinger Gitarrentage

Zum zweiten Mal finden am Samstag (13. Juli) um 16 Uhr und um 20 Uhr Sommerkonzerte im Rahmen der Vaihinger Gitarrentage statt. Die "Summer Special Edition" soll es den Vaihinger Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen die Gitarrentage, die vom 31. Oktober bis zum 3. November 2019 in der Peterskirche stattfinden werden, näher kennen zu lernen.

Jessica Kaiser (Foto: Franziska Zeschik)

Der Künstlerische Leiter der Gitarrentage Tommaso Ieva hat sich für die „Summer Special Edition“ erneut ein interessantes und einzigartiges Programm ausgedacht. Um 16 Uhr betritt die junge Gitarristin Jessica Kaiser, die zu den erfolgreichsten Gitarristen ihrer Generation gehört, die Bühne der Peterskirche. Trotz ihres jungen Alters erhielt sie bereits während des Studiums mehr als 20 Auszeichnungen, darunter erste Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ sowie erste und zweite Preise bei renommierten internationalen Gitarrenwettbewerben wie dem „Anna-Amalia-Wettbewerb“ in Weimar (2009). Beim „Westfalian Guitar Spring“ in Erwitte (2012) wurde sie als mit Abstand jüngste Teilnehmerin außerdem mit dem Sonderpreis für die beste Interpretation des zeitgenössischen Pflichtstückes ausgezeichnet. Konzertreisen führten sie bereits durch Asien, Amerika und Europa.
Bei den Summer Special Gitarrentagen 2019 bringt die junge Künstlerin Werke der klassischen Gitarre aus unterschiedlichen Epochen und Stilrichtungen zu Gehör. Eine imaginäre Reise führt die Zuhörer durch Renaissance, Barock, Klassik und Moderne.
Das Abendkonzert der „Summer Special Edition“ um 20 Uhr unterteilt sich in zwei ganz unterschiedliche Konzertteile. Der erste Teil des Konzertabends gehört Annalisa Desiata, Tommaso Ieva und Jacq Dorn. Die vielversprechende Interpretin der Mandolinenmusik Annalisa Desiata konnte bereits durch zahlreiche Auftritte in Italien und Asien für Furore sorgen. Sie ist schon in ihrem jungen Alter in den wichtigsten Theaterhäusern Italiens, wie z.B. der Mailänder „Scala“ zu Gast gewesen und widmet sich musikalisch v.a. der Umsetzung zeitgenössischer Mandolinenwerke. Tommaso Ieva hat sich durch seine musikalisch und künstlerisch gelungenen und außergewöhnlichen Konzertbesetzungen einen Namen gemacht. Er fällt v.a. durch sein Spiel der selten in Deutschland zum Einsatz kommenden Vihuela auf. Durch dieses ungewöhnliche Instrument ist er in der Lage die Laute bzw. die Stauffer Gitarre musikalisch authentisch zu interpretieren. Konzertreisen führten Tommaso Ieva quer durch Deutschland und Italien. In Jacq Dorns Musik bahnen sich Klänge und Tonfolgen als musikalische Reflexionen elementarer Erfahrungen ihren Weg aus jenen Regionen menschlicher Empfindung, die von Tiefe und Melancholie durchdrungen sind und direkt ins Herz und den Geist des Zuhörers gehen. Das Fundament seiner Eigenkompositionen bildet zumeist die „Ernste Musik“. Hierzu gesellen sich Einflüsse anderer Stile, wie die des Flamenco oder der slawischen Musik.
Im zweiten Teil des Abends wird das Vaihinger Ensemble „Libera Compagnia Dell’Arte“ die Bühne der Peterskirche betreten. Das Ensemble, das 2018 von Antonio Maggiore gegründet wurde, bringt regionale Musiker mit außergewöhnlichen Gästen aus dem In- und Ausland zusammen. Ein besonderes Highlight sind dabei Konzerte, bei denen Eigenkompositionen in levantinischer, süditalienischer und orientalischer Sprache miteinander verbunden werden und die Musik Erzählungen mit historischen, metaphysischen und religiösen Inhalten bietet.

Der Eintritt zu beiden Konzerten der „Summer Special Edition“ ist frei. Um Spenden wird gebeten. Der Einlass erfolgt jeweils 30 Minuten vor den Konzerten. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.vaihingen.events/kulturmomente.

Suchfunktion

Veranstaltungstipps