Hauptnavigation


Sie befinden sich hier:

Aufstellung des Bebauungsplans „Schloß Kaltenstein, 2. Änderung“ in Vaihingen an der Enz

Der Gemeinderat der Stadt Vaihingen an der Enz hat am 30.01.2019 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan „Schloss Kaltenstein, 2. Änderung“ gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch i.V.m. § 1 Abs. 8 BauGB aufzustellen und eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB durchzuführen.


Ziele und Zwecke der Planung
Das Land Baden-Württemberg beabsichtigt das landeseigene Kulturdenkmal Schloss Kaltenstein weiter zu entwickeln und zu sanieren sowie für die Menschen zugänglich und erlebbar zu machen. Seit einiger Zeit steht das Schlossgebäude leer. Es besteht ein erheblicher baulicher und technischer Sanierungsbedarf zur Erhaltung des Schlosses Kaltenstein. Vorgesehen ist eine Hotel- und Gastronomienutzung durch einen Betreiber/Investor. Damit soll der Fortbestand und Erhalt der denkmalwürdigen Gebäude und Teile des Schlosses für nachfolgende Generationen gesichert werden. Um eine Hotel- und Gastronomienutzung zu ermöglichen, bedarf es einer Änderung des derzeit geltenden Bebauungsplans.

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB
Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit findet in Form einer Planauflage beim Bauverwaltungsamt Vaihingen an der Enz, Friedrich-Kraut-Straße 40, 1. Obergeschoss, Planwand vom 18.02.2019 bis 22.03.2019 während der üblichen Dienststunden statt. Dabei wird Gelegenheit zur Äußerung, schriftlich oder mündlich zur Niederschrift, und zur Erörterung der Planung gegeben.

Der Bebauungsplan für die Innenentwicklung wird nach § 13a Abs. 1 Ziff. 1 BauGB im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Im Zusammenhang mit dem Datenschutz wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ein Bauleitplanverfahren ein öffentliches Verfahren ist und daher in der Regel alle dazu eingehenden Anregungen den Drucksachen der öffentlichen Sitzungen in Kopie beigefügt, darüber beraten und entschieden werden, sofern sich nicht aus der Art der Bedenken/Anregungen oder der Person des Betroffenen ausdrückliche oder offensichtliche Einschränkungen ergeben.

Dateien zum Download

Suchfunktion