Hauptnavigation


„Lug und Trug“ im Schauspiel zum Maientag 2018

Neues Theaterstück des umtriebigen Vaihinger Kulturvereins Drehscheibe e.V. hat zum Auftakt des Maientags Premiere in der Stadthalle

Das Ensemble von "Halt dei Gosch"

Nach dem großen Erfolg der wiederbelebten Maientagstheaterstücke zum Auftakt des berühmten Vaihinger Kinder- und Heimatfestes, kommt vom Verein Drehscheibe Jugend und Kultur e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Vaihingen an der Enz nun zum dritten Mal ein eigens für diesen Zweck geschriebenes Volksstück auf die Bühne der Stadthalle.

„Halt Dei Gosch!“ heißt es diesmal so ganz ohne Umschweife wie auch in urschwäbischer Saftigkeit. Und schwäbisch-saftig geht es auch zu in dieser mitreißenden Vaihinger Komödie, die auch in diesem Jahr wieder aus der Feder der Auricher Autorin und Komponistin Eva Württemberger stammt. „Mir war es wichtig, ein aktuelles, durchaus ernstes Thema aufzugreifen und auf eine humorvolle und volksnahe Art künstlerisch zu verarbeiten“, erklärt die Autorin. Herausgekommen ist dabei eine Boulevard-Komödie, die es in sich hat. Es geht, so viel sei verraten, um das Thema Lüge und Wahrheit, das uns dieser Tage nicht nur bis in die hohe Weltpolitik bewegt, sondern uns doch schon immer auch ganz im Privaten betrifft.
„Halt Dei Gosch!“, diesen Rat gibt sich der fiktive Vaihinger Unternehmer Erwin Hartnagel selbst, denn seit Jahren belügt er Gattin und Firma, um sich einen extravaganten Lebensstil zumindest zeitweise zu gönnen. Eine Lüge gebiert die nächste und Erwin ist längst völlig verstrickt in seine Flunkermärchen. Doch was lange gut ging, droht nun aufzufliegen. Unser braver Unternehmer kommt ordentlich ins Schwitzen, als er sich mit den ganz konkreten Folgen seiner vielen Unwahrheiten konfrontiert sieht. Ob seine Freunde und Mitverschwörer Zipfel und Hügele Rat wissen? Und darüber hinaus: was haben die hübsche Französin Desiree, Erwins naseweise Schwiegermutter und der dubiose Tennislehrer der Nachbarin Hilde mit der ganzen Sache zu tun?
Eine rasante Handlung, hitzig-witzige Wortgefechte im original Vaihinger Dialekt, eine gut aufgelegte Schauspiel-Truppe unter professioneller Regieanleitung von Birgit Osuna, langjähriges Ensemblemitglied der berühmten Mäulesmühle, und ebenso höchst fachliche Unterstützung im Bereich Maske, Ausstattung und Kulisse (Michael Badent, Astrid Hildenbrand und Heinz Weidlich) erwarten die Vaihinger Maientagsbesucher bei der Premiere am Freitag (18. Mai) um 19 Uhr und bei der zweiten Aufführung am Sonntag (20. Mai) um 14 Uhr.
Ein ganz besonderes Schmankerl verspricht die Tatsache, dass die Handlung ganz bewusst und mit viel Lust an der Inszenierung und originalgetreuer Ausstattung in die siebziger Jahre der Stadt gelegt wurde. Ebenfalls wieder mit dabei sind die Herren des Vaihinger Männergesangvereins, die diesmal nicht nur mit ihren gut ausgebildeten Lungen, sondern sogar schauspielerisch in das Geschehen eingreifen.
Lassen Sie sich also überraschen!

Die Karten für das Maientagstheater „Halt Dei Gosch“ sind online unter www.vaihingen.events, in der Kultur- und Touristinformation, Marktplatz 5, 71665 Vaihingen an der Enz sowie an allen reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.
Der Eintritt kostet im Vorverkauf für Erwachsene 9 Euro und ermäßigt 7 Euro, eine Familienkarte (für Eltern und deren eigene Kinder bis 18 Jahre) gibt es zu 28 Euro. An der Abend- bzw. Tageskasse kostet der Eintritt für Erwachsene 11 Euro und ermäßigt 9 Euro, eine Familienkarte (für Eltern und deren eigene Kinder bis 18 Jahre) gibt es zu 36 Euro. Der Landesfamilienpass ist nicht gültig. Der Einlass in die Stadthalle erfolgt am 18. Mai ab 18.00 Uhr bzw. am 20. Mai ab 13.00 Uhr.

Suchfunktion

Veranstaltungstipps