Hauptnavigation


Sie befinden sich hier:

Startseite. Bürger | Service. Planen. Sanierungsgebiete. 

Sanierungsgebiete

Die Gemeinde kann ein Gebiet, in dem eine städtebauliche Sanierungsmaßnahme durchgeführt werden soll, durch Beschluss förmlich als Sanierungsgebiet festlegen... (§ 142 (1) BauGB)

In der Stadt Vaihingen an der Enz werden seit dem Jahr 1974 Maßnahmen zur städtebaulichen Erneuerung der Kernstadt und einzelnen Ortsteilen durchgeführt.
Erfolgreich durchgeführt und abgeschlossen sind:
• In der Kernstadt die Sanierungsgebiete LSP „Marktgasse / Pulverturm“, „Mühlstraße / Klingengasse“, „Kernstadt / Grabenstraße“
und die Sanierungsgebiete SE „Mühlstraße/Klingengasse“, „Kirchplatz“
sowie das Wohnumfeldprogramm „Im Graben“.
• Das Sanierungsgebiet LSP in Horrheim.
• Das Sanierungsgebiet LSP in Enzweihingen (I).

Die Maßnahmen können insgesamt als äußerst erfolgreich für die Belebung und Gestaltung der Kernstadt und der Ortsteile bezeichnet werden. Es wurden Maßnahmen mit insgesamt über 23 Millionen € gefördert, hiervon sind über 9 Millionen € an Privatpersonen ausgezahlt worden (Stand 2016). Gefördert wurden:
• Private Investitionen an Gebäuden wie Sanierungen und Instandsetzungen.
• Investitionen in öffentliche Gebäude.
• Investitionen in den öffentlichen Raum (z.B. Umgestaltung von Plätzen).

So waren z.B. neben den vielen privaten Haussanierungen als öffentliche Maßnahmen die Einrichtung des Bürgerbüros im Rathaus, das Bürgerzentrum in der Grabenstraße, die Eröffnung des Kinder- und Jugendtreffs in der Heilbronner Straße 12 und die Stadthallensanierung, ebenso wie viele Straßenumbauten in den Sanierungsgebieten, nur mit Hilfe der Sanierungsmittel finanzierbar.

Sanierungsgebiet „Marktplatz“ in der Kernstadt

Am 21.10.2015 wurde die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes „Marktplatz“ vom Gemeinderat als Satzung beschlossen.

Nach einer städtebaulichen Grobanalyse durch die beauftragte Firma Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH und einem Antrag beim Land Baden-Württemberg auf Aufnahme ins Bund-Länder-Förderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ (ASP) erhielt die Stadt Vaihingen am 16.03.2015 den Zuwendungsbescheid vom Regierungspräsidium Stuttgart mit einem Förderrahmen von zunächst 2,5 Millionen €.

Nach Aufstockung der Sanierungsfördermittel beträgt der Gesamtförderrahmen inzwischen 3 Millionen €. Mit den Anteilen Land (1,09 Millionen €), Bund (710.000,- €) und Kommune (1,2 Millionen €) stehen insgesamt Fördermittel von in Höhe von 3 Millionen € zur Verfügung. Die Förderperiode erstreckt sich derzeit bis 30.04.2024.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 29.04.2015 den Beschluss über die Durchführung vorbereitender Untersuchungen nach § 141 BauGB für das Gebiet „Marktplatz“ gefasst. Dieser wurde am 07.05.2015 im Amtsblatt der Großen Kreisstadt Vaihingen an der Enz ortsüblich öffentlich bekannt gemacht. Die Sanierungssatzung, ein Abgrenzungsplan zum Sanierungsgebiet sowie Planauszüge aus der Vorbereitenden Untersuchung stehen weiter unten zum Download bereit.

Ziel ist die Aufwertung des betreffenden Bereichs in der Vaihinger Innenstadt und damit verbunden die Stärkung der Gesamtstadt Vaihingen. Dies kann durch Unterstützung privater Investitionen sowie Investitionen der öffentlichen Hand, z.B. in den öffentlichen Raum oder öffentliche Gebäude, geschehen.

Als erstes Projekt wurde die Vaihinger Stadtbibliothek saniert und barrierefrei umgebaut. Sie wurde damit für alle Bevölkerungsgruppen zugänglich gemacht, als wichtiger Baustein der städtischen Kulturlandschaft gestärkt und somit zukunftssicher ausgerichtet.

Städtebauförderungsprogramm Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ (SIQ)

Die Neugestaltung des Adlerplatzes wird im Jahr 2018 erfolgen. Durch Zuwendungsbescheid vom 04.04.2017 wurden der Stadt zusätzliche 230.000,- € Fördermittel anteilig vom Bund und Land, mit einer Förderquote von 63 %, bewilligt.

Nach Abbruch des Gebäudes Radbrunnengasse 4 gegenüber der Stadtbücherei wird der Adlerplatz für rund 460.000,- € zu einer innerstädtischen Grünfläche mit Kinderspielplatz und einem öffentlichen Toilettenhäuschen aufgewertet. 

BALD ABGESCHLOSSEN: Sanierungsgebiet Enzweihingen II

Das Sanierungsgebiet Enzweihingen II wurde noch einmal verlängert und soll in den nächsten Jahren abgeschlossen werden.

Im Stadtteil Enzweihingen der Stadt Vaihingen an der Enz werden seit dem Jahr 1988 Maßnahmen zur städtebaulichen Erneuerung im Ortskern durchgeführt. Das Sanierungsgebiet LSP "Enzweihingen I", das den gesamten Ortskern umfasst hat ist bereits abgeschlossen.

In diesem Gebiet wurden Maßnahmen mit insgesamt ca. 3 Millionen € gefördert, hiervon sind ca.1,1 Millionen € an Privatpersonen ausgezahlt worden. Neben privaten Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen teils denkmalgeschützter Gebäude wurden auch öffentliche Maßnahmen gefördert. So war z.B. der Bau der Parkscheune Enzweihingen mit 16 privaten Stellplätzen im UG und 16 öffentlichen Stellplätzen im OG (zugleich überdachter Raum für Vereinsfeste in der Ortsmitte) und viele Straßenumgestaltungsmaßnahmen im Sanierungsgebiet nur mit Hilfe der Sanierungsmittel finanzierbar.

Neu festgelegt wurde im Jahr 2005 das Sanierungsgebiet "Enzweihingen II" mit einem Förderrahmen von 1,167 Millionen €. Das Gesamtvolumen dieser zweiten Sanierungsmaßnahme im Stadtteil Enzweihingen im Bereich zwischen Strudelbach und Pfarrgasse um das Große Haus beträgt rd. 1,8 Millionen €. Der Satzungstext zur förmlichen Festlegung mit der Umgrenzung des aktuellen Sanierungsgebietes stehen weiter unten zum Download bereit. Die Vorbereitende Untersuchung kann bei Armin Bäßler (siehe unten) eingesehen werden.

Die größte städtische Hochbaumaßnahme in diesem Gebiet war bisher die Umnutzung und denkmalgerechte Sanierung des Kulturdenkmals Pfarrgasse 1 (sog. Großes Haus) durch Einbau einer Jugendbücherei im EG und Vereinsräumen im 1. OG.

 

Ansprechpartner

Ansprechpartner für alle Fragen zur Stadtsanierung und für private Investoren ist Herr Armin Bäßler (Liegenschafts- und Gebäudewirtschaftsamt, Marktplatz 4 bei der Stadt Vaihingen an der Enz, Tel.: 07042 18-229, Mailadresse: a.baessler@vaihingen.de). Herr Bäßler wird Sie kompetent beraten und je nach Fallgestaltung den Kontakt zu den Fachämtern bei der Stadt oder zum von der Stadt beauftragten Sanierungsberater beim Sanierungsgebiet „Marktplatz“, die Firma Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH, herstellen.

Suchfunktion

Veranstaltungstipps