Hauptnavigation


„Vaihinger Kulturmomente“ für das 2. Halbjahr 2019 sind da!

Die Kultur in Vaihingen an der Enz macht in diesem Sommer keine Pause! Kurz nach Ende des im Juli stattfindenden Vaihinger Kultursommers lädt das Kulturamt der Stadt wieder zu abwechslungsreichen und unterhaltsamen Kulturveranstaltungen im Rahmen der „Vaihinger Kulturmomente“ ein. Das soeben erschienene Programmheft kündigt diese Veranstaltungen mit informativen Texten und Bildern an.

Was erwartet das Publikum in den kommenden Monaten?
Los geht es ab dem 30. Juli mit dem Open-Air-Kino auf dem Schulhof der Ferdinand-Steinbeis-Realschule. Auf großer Leinwand werden Filme wie „Bohemian Rhapsody“ oder „Der Junge muss an die frische Luft“ in lauer Sommerluft und einzigartiger Atmosphäre gezeigt. Und falls das Wetter doch schlecht sein sollte, werden die Filme in der nebenan liegenden Stadthalle gezeigt.
Anfang August bietet die Stadt in Kooperation mit den ACK-Kirchen verschiedene Lesungen zum Thema der diesjährigen Jahreslosung „Suche Frieden und jage ihm nach“ in der Kulturecke neben der Peterskirche an. Welche Personen wann aus welchen Büchern vorlesen werden, wird rechtzeitig in einem gesonderten Flyer bekannt gegeben.
Direkt nach den Sommerferien gastiert das „Duo Paganissimo“ im Rahmen des Musikfestivals der seltenen Besetzungen in der Peterskirche und wird neben Eigenkompositionen auch Werke von Tschaikowsky, Strawinsky und Piazzolla zu Gehör bringen.
Ebenfalls in der Peterskirche ist Ende September die diesjährige Mitgliederausstellung des kunstverein enz zum Thema „Farben Formen Emotionen“ zu sehen.

Musikalisch bunt gemischt geht es Anfang Oktober weiter: zuerst sehr rockig, denn bei der 3. Auflage der „Rocknacht“ gastiert in der Stadthalle neben der „Yasi Hofer Band“ und „Matze & friends“ auch die französische Künstlerin Laura Cox mit ihrer Band und wird den Besuchern mit Musik im Country-, Blues-, Southern Rock- und Hard-Rock-Stil ordentlich einheizen.
Den musikalischen Gegenpol dazu bildet das Ensinger Classics „Geburtstagskonzert für Leopold Mozart“ mit dem Kammerorchester arcata stuttgart unter der Leitung von Patrick Strub und dem Posaunisten Henning Wiegräbe am 10. Oktober.
Im Rahmen der Reihe „Kultur im Stift“ sind am 13. Oktober die Baden-Württembergischen Kleinkunstpreisträger „Burr & Klaiber“ zu Gast, die ihr Konzertprogramm komplett dem Blues, den sie so lieben, gewidmet haben. Sie präsentieren den Blues in seiner ganzen Vielfalt und Vitalität, mal tief in die Seelen schauend und melancholisch, dann wieder kraftvoll und treibend – eben wie sich der Blues als Mutter fast aller Musikrichtungen von Jazz bis Rock zeigt.
Am 15. Oktober entführt die „kleine Hexe Wackelzahn“ die kleinen (geeignet ab 4 Jahre) und großen Besucher auf die wunderschöne Insel Bongo. Der kleinen Hexe ist es jedoch bald zu heiß auf der Insel und sie möchte wieder zurück ins trübe Hexenhausen. Dafür muss sie aber zuerst die Hexenprüfung ablegen, was die Oberhexe mit einem gemeinen Trick verhindern möchte. Ob der Oberhexe das gelingt?

Nach seinem Kultursommer-Einsatz als Moderator der „Internationalen Varieté-Show“ ist Comedian Archie Clapp am 17. Oktober in einem abendfüllenden Soloprogramm mit dem Titel „Scheiße Schatz, die Kinder kommen nach Dir!“ in der Peterskirche zu erleben. Darin beobachtet der zweifache Vater den alltäglichen Familienwahnsinn aus seiner ganz eigenen Perspektive und liefert Antworten auf Fragen, die sich Eltern höchstens heimlich stellen.
Freunde des Gitarrenspiels dürfen sich auf die „9. Internationalen Gitarrentage“ vom 31. Oktober bis 3. November freuen. Es werden sowohl bekannte Künstler aus den Vorjahren als auch bereits (inter)national etablierte Künstler auftreten. Zusätzlich werden sich wieder einige Nachwuchstalente dem breiten Publikum vorstellen.
Das Duo „Zu Zweit“ ist am 7. November zu Gast in der Peterskirche. In seinem neuen Programm „Fake News – Balken biegen für Fortgeschrittene“ nehmen sie sämtliche Falschnachrichten, auch die, die im heimischen 24-Stunden-Allerlei als Notlügen, Hirngespinsten oder ausgewachsenem Kappes daherkommen, unter die Lupe, denn sie sind der Photoshop für die Nacktheit der Tatsachen und in Beziehungen die kleine kosmetische Korrektur der Wahrheit.
Bei der Premiere der Vaihinger „A-Cappella-Nacht“ steht die Stimme im Mittelpunkt eines ganzen Abends, um genauer zu sein: viele Stimmen stimmen mit ein. Moderator Peter Martin Jacob freut sich im Saal der Waldorfschule auf ein fulminantes Feuerwerk der Vokalmusik mit drei unterschiedlichen Bands: „anders“, „Ringmasters“ und „iNtrmzzo“. Ein Leckerbissen für Freunde der Vokalkunst. Quasi ein Muss für A-Cappella-Fans!
In Zusammenarbeit mit der Vaihinger KZ-Gedenkstätte gastieren die beiden Schauspieler Gabriele Hintermaier und Boris Burgstaller mit der szenischen Lesung „Zwerland“ am 21. November im Keller der Stadtbücherei. Die Lesung thematisiert das Leben der Lena Schaible, die im Zweiten Weltkrieg in Ölbronn aufgrund einer angeblichen Affäre mit einem polnischen Zwangsarbeiter verhaftet wurde und ins Gestapo-Gefängnis (Hotel Silber) nach Stuttgart kam. Trotz eines Freispruchs wurde sie in ihrem Heimatort geächtet und konnte sich erst nach vielerlei Mühen eine gesicherte Existenz in Vaihingen an der Enz aufbauen.
Passend zur Vorweihnachtszeit werden die beiden Marimba-Spielerinnen Katarzyna Myćka und Charlotte Hahn gemeinsam mit der Schauspielerin Barbara Stoll am 26. November Tschaikowskys faszinierendes Märchen vom „Nussknacker“ in einem Kinderkonzert musikalisch und stimmlich zum Leben erwecken.

Am 28. November kehrt Katie Freudenschuss mit ihrem zweiten Bühnenprogramm „Einfach Compli-Katie!“ in die Peterskirche zurück. Katie spielt und singt wieder stimmgewaltig, schlagfertig und mit großer musikalischer Vielfalt. Emotional und humorvoll improvisiert sie dabei verbal und am Klavier mit Zuschauern und Situationen und stellt die Frage: War das Leben eigentlich immer schon so kompliziert?
Am ersten Adventssamstag gastiert das Duo „La vers de bois“ im Rahmen des Musikfestivals der seltenen Besetzungen in der Peterskirche. Auf dem Repertoire des Duos stehen u.a. Werke von Mozart, Beethoven, Gebauer, Puccini und Bozza.
„Ankunft“ – unter dieser Überschrift steht das diesjährige Weihnachtskonzert der Ensinger Classics Reihe in der Vaihinger Peterskirche, das vom kammerorchester arcata stuttgart unter der Leitung von Patrick Strub und dem Solisten Hanno Dönneweg (Fagott) gestaltet wird. Unterstützt wird das Ensemble wieder vom beliebten Sprecher Rudolf Guckelsberger, der zum Thema passende, mal besinnliche, mal heitere Texte ausgewählt hat.
Den Abschluss und damit die Einstimmung auf die besinnlichen Tage bildet in diesem Jahr das österreichische Bläserensemble „Federspiel“, das fünf Tage vor dem Heiligen Abend Weihnachts- und Winterstücke aus verschiedensten Traditionen – von hiesigen Turmbläser-Klassikern über selten gehörte Volkslieder bis hin zu spanischen villancicos navideños – mit immenser Spielfreude und unaufdringlicher Virtuosität zu Gehör bringen wird.

Das Halbjahresprogramm ist ab sofort in der Kultur- und Touristinformation, im Vaihinger Bürgeramt und auf den Verwaltungsstellen in den Stadtteilen erhältlich. Ebenso ist das Angebot auf der Internetseite www.vaihingen.events nachzulesen.
Karten für die Veranstaltungen gibt es ab 23. Mai 2019 in der Kultur- und Touristinformation, Marktplatz 5, online unter www.vaihingen.events sowie an allen reservix-Vorverkaufsstellen.

Suchfunktion

Veranstaltungstipps