Hauptnavigation


Nacht der Weinlöwen

Am 21. April 2018 wird der Deutsche Lemberger-Preis "Vaihinger Löwe" verliehen.

Die Sieger der Weinmesse 2017 (Foto: Norbert Kollros)

Mit über 300 ha Rebfläche gehört Vaihingen an der Enz zu den größten Weinbaugemeinden Württembergs. Die Weingärtner bauen, teilweise an terrassierten Steillagen, die gesamte Palette württembergischer und internationaler Rebsorten an. Für ihre Bemühungen um den Weinbau wurde der Stadt im Jahre 1987 vom Internationalen Weinamt in Paris der Titel "Internationale Stadt der Rebe und des Weins" verliehen.

Seit knapp 30 Jahren veranstalten die Vaihinger Weinbaubetriebe den Deutschen Lembergerpreis. Weine aus ganz Deutschland werden bei der zweitägigen Probe von der fachkundigen Jury verdeckt verkostet, am Ende werden die drei besten Weine der drei Kategorien bei der Nacht der Weinlöwen prämiert - dieses Jahr am 21. April.

Die öffentliche Pressekonferenz beginnt um 18 Uhr mit kurzen Grußworten und der Preisverleihung. Mit dabei ist natürlich auch die Württemberger Weinkönigin und Vaihinger Weinprinzessin Carolin Klöckner. Anschließend können die Siegerweine des Vaihinger Löwen 2018 direkt bei den Erzeugern verkostet werden. Dazu schenken auch die Vaihinger Weinlöwen ihre aktuelle Weine aus und stehen den Gästen mit Know-How zur Verfügung. Die Besucher werden mit selbst gebackenem Brot und Aufstrichen und musikalischer Umrahmung verwöhnt.

Eintrittskarten erhalten Sie im Vorverkauf für 19 € in der Vinothek am Vaihinger Marktplatz oder bei den Weinlöwen. Abendkasse 23 €.

Suchfunktion

Veranstaltungstipps