Hauptnavigation


Die schlauste Karte in meinem Geldbeutel

Unter dem Motto „Der Bibliotheksausweis – Die schlauste Karte in meinem Geldbeutel“ lädt die Stadtbücherei Vaihingen an der Enz in der zweiten Juli-Hälfte mit einer besonderen Aktion dazu ein, die Bücherei (wieder) zu entdecken. Für Neukunden, aber auch für Wiedereinsteiger gibt es vom 13. bis 29. Juli ein „Upgrade“ von 25 Prozent.

Eine Hand hält den Bibliotheksausweis

Es wird viel gelesen im Landkreis, die Büchereien sind leistungsstark und durch den Verbund „Online-Bibliothek LB“ auch bei der digitalen Ausleihe vorne mit dabei. Doch trotz aller Angebote, die das Internet bietet, ist der reale Besuch in einer Bücherei immer noch etwas Besonderes. Das Stöbern zwischen den Regalen, das zufällige Entdecken von Themen, die interessant sind, aber auch der persönliche Kontakt zu dem fachkundigen Büchereipersonal bieten ein völlig anderes Erlebnis – ganz besonders in der „neuen“ Vaihinger Stadtbücherei, die sich seit Dezember 2016 mit einem erweiterten Angebot an Lese- und Arbeitsplätzen auf insgesamt vier Stockwerken präsentiert. Jetzt kurz vor den Sommerferien sind nun auch tatsächlich fast alle Restarbeiten erledigt und manche Einschränkungen während des Umbaus gehören der Vergangenheit an. Eine gute Gelegenheit also, die Stadtbücherei (neu) zu entdecken. Deshalb geht es in diesem Jahr mit der Aktion der schlausten Karte vor allem noch einmal darum, auf das umfangreiche Angebot der Stadtbücherei Vaihingen aufmerksam zu machen. Egal in welchem Format (Buch, Hörbuch, Zeitschrift, E-Book oder E-Audio) und zu welchem Thema – ein Besuch in der Stadtbücherei bietet immer wieder neue Anregungen und Möglichkeiten.

In der Zeit vom 13. bis 29. Juli 2017 lohnt sich ein Besuch im ehemaligen Fruchtkasten des Klosters Herrenalb – der heutigen Heimat der Stadtbücherei – besonders. Während des zweiwöchigen Aktionszeitraums gibt es bei Neuanmeldungen und Reaktivierungen des Büchereiausweises ein „Upgrade“ von 25 Prozent, das heißt, die Jahreskarte, die für Erwachsene 10 Euro kostet, ist dann 15 statt 12 Monate gültig. „Wenn also Ihre letzte Ausleihe vor dem 1. Juli 2016 liegt und Sie jetzt wieder einsteigen möchten, ist der Zeitraum kurz vor den Sommerferien ideal, um diesen Vorsatz zu verwirklichen“, so Büchereileiterin Therese Möhler.

Auch in den Sommerferien stehen bis auf eine Woche (14. bis 19. August) alle Angebote der Stadtbücherei zur Verfügung, so dass alle Urlauber sich mit Lesestoff eindecken können, aber auch alle Daheimgebliebenen auf dem heimischen Balkon oder anderswo die doch etwas entspanntere Sommerzeit mit den Medien der Stadtbücherei genießen können. Und das auch noch mit der längeren Ausleihzeit von 6 Wochen, die die Stadtbücherei immer kurz vor den Sommerferien für kurze Zeit anbietet.

Suchfunktion

Veranstaltungstipps