Hauptnavigation


Energetisches Spontan-Kabarett mit Lach-Garantie

Sascha Korf gilt als Spontanitäts-Experte par excellence. Das bewies der Wahlkölner bereits vor zwei Jahren beim letzten Vaihinger Kultursommer. Auch dieses Jahr ist er wieder mit dabei und nimmt die Zuschauer an die Hand, um sie in seine Welten zu entführen. „Wer zuerst lacht, lacht am längsten“ heißt sein brandneues Solo, mit dem er sein Publikum begeistert. Stets charmant und immer schlagfertig wird Sascha Korf am 22. Juli 2017 um 20.30 Uhr die Open-Air-Bühne am Enzdamm in Beschlag nehmen.

Sascha Korf (Foto: Sonja Gutschera)

Bereits 2015 beim letzten Kultursommer dabei, setzt Sascha Korf mit seinem neuen Programm „Wer zuletzt lacht, lacht am längsten“ noch einen drauf. So echauffiert sich der Meister der Stegreif-Guten-Laune herrlich über aktuelles Politik-Geschehen und widmet sich wichtigen Fragen der Zeit wie „Wenn ein Taxi rückwärts fährt, kriegt man dann Geld wieder raus?“ Neben herrlich absurden Antworten darf natürlich das beliebte Korfsche Update zur aktuellen Lage des deutschen Fernsehens nicht fehlen. Sascha Korf geht inhaltlich und körperlich aber auch dorthin, wo es weh tut – am meisten ihm selbst. Der ausgebildete Schauspieler und Theaterpädagoge rennt, springt und wirbelt über die Bühne, während er über die Tücken des Alltags schwadroniert. Ob über kohlenhydratarmes Brot, das nach Strümpfen schmeckt, einen Aggressionsschub auf einer Ayurveda-Farm oder seine Patenschaft für eine boshafte Kragenechse!
Sport ist natürlich weiterhin Saschas Trauma. Aber was ist eigentlich der richtige Sport? „Zu jung fürs Curling, zu alt zum Turnen und zu hektisch für Schach? Tja, geht nur noch Bogenschießen. Da trägt man wenigstens eine Schutzbrille, falls der Pfeil zurückkommt!“ Sascha Korf hat vieles erlebt und möchte seine Erfahrungen dem Publikum wort- und bildgewaltig mitteilen. Sein Improvisationstalent bildete er 2001 in Kanada aus. Heute verbindet er Stand-up-Comedy und Interaktion zu einem neuen Genre: „Energetisches Spontan-Kabarett“ nennt er das. Mit Lach-Garantie!
Korf wirkte bereits in diversen TV-Produktionen wie dem „Quatsch Comedy Club“, der „Schillerstraße“ und „Frei Schnauze“ mit. Sein erstes Soloprogramm „Tausendsascha“ feierte 2007 Premiere. Nun hat er bereits sein drittes Soloprogramm im Gepäck. Das Publikum darf sich auf Sascha Korf und einen wundervoll komischen Abend ohne Netz und doppelten Boden freuen!

Karten für die Veranstaltung sind im Internet unter www.vaihinger-kultursommer.de, in der Kultur- und Touristinformation am Marktplatz 5, im VKZ-Reisebüro sowie an allen reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 21 Euro, ermäßigt 19 Euro, an der Abendkasse 23 Euro, ermäßigt 21 Euro. Der Einlass am Enzufer erfolgt ab 19.30 Uhr, Beginn ist um 20.30 Uhr. Für das leibliche Wohl sorgt das Team vom Hotel-Gasthof Lamm aus Horrheim.

Suchfunktion

Veranstaltungstipps